Erkrankungen der Atemwege

Ist das Atmen schwer? Die Waldquelle, ein Mineralwasser, das Sie nur im Marienbad schmecken können, hilft schon über viele Jahre den Menschen, den zweiten Atem zu kriegen. Probieren auch Sie die Quelle aus.

Erkrankungen der Atemwege
Die Erkrankungen der Atemwege bilden eine zahlreiche Gruppe, die sowohl akute Probleme als auch langjährige, chronische Erkrankungen umfasst. Werden wir konkret reden, handelt es sich dabei um verschiedene Arten von Entzündungen der oberen und unteren Atemwege, es gehören aber dazu beispielsweise auch Bronchialasthma oder verschiedene allergische Schnupfen.

Wie werden die Erkrankungen der Atemwege im Marienbad behandelt?

Wie erkennen Sie, dass Sie es mit der Erkrankung der Atemwege zu tun haben? Zu den häufigsten Symptomen gehört ein trockener, feuchter, heiserer oder bellender Husten. Es hängt vor der Art des Problems ab. Weiter dann Müdigkeit, Benommenheit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und Schnupfen. Nicht weniger aussagekräftige Symptome sind Brustschmerzen, Heiserkeit, Schluchzen, blau-violette Färbung der Haut oder sogar Bluthusten.

Die Badekuren im Marienbad richten sich vor allem auf die Behandlung von chronischen Entzündungen, wie die Bronchitis, weiter dann auf Bronchialasthma, allergische Schnupfen und Zustände nach den Operationen der unteren Atemwege. Zur Heilung werden Mineralwasser-Inhalationen benutzt, zu denen bei Bedarf Natursalze oder Kräutertränke beigemischt werden. Wohltuend wirken auch Sauna und Mineralbäder mit Zusatz vom Salz aus dem Toten Meer.

Entzündung der oberen Atemwege

Das obere Teil des Atmungsapparats kann auf mehreren Arten quälen. Er wird von verschiedenen Entzündungen und Infektionen angegriffen. Zu den verbreitetsten gehören die Entzündungen der Nasenschleimhaut und des Nasenrachens oder die Mandelerkrankungen, auf die sich viele von uns noch aus den Kinderjahren erinnern können. Ziemlich gefährliche Erkrankung ist die Laryngitis, oder die Kehlkopfentzündung, weil sie zu starken Atemproblemen führen kann. Die Heilung dieser Krankheiten ist bei den Kindern nicht so schwierig, sie können aber in der späteren Jahren viele Unannehmlichkeiten verursachen und können sich dazu zu chronischen Erkrankungen entwickeln, die nicht mehr so einfach loszuwerden sind.

Zur Linderung der chronischen Beschwerden tragen erheblich die Trinkkur und die bereits erwähnte Inhalation des Mineralwassers aus der Waldquelle im Marienbad bei. Sie wirkt mukolytisch, anders gesagt, sie befreit die Atemwege vom Schleim und erleichtert so das Abhusten. Diese Prozedur können Sie beispielsweise im Hotel Nové Lázně oder Centrální Lázně ausprobieren.

Entzündung der unteren Atemwege

Die Gruppe der Erkrankungen der unteren Atemwege vertreten beispielsweise die Luftröhrenentzündung oder die Bronchitis, bzw. Entzündung der Bronchien. Indem auf die akute Variante der Bronchitis, die durch nicht richtig auskurierte Erkältung oder Viren verursacht wird und zeigt sich durch reizenden, trockenen Husten, Brustschmerzen und oft auch durch Fieber, meistens Hustenpillen oder Antibiotika schon reichen, mit der chronischen Bronchitis ist es schon schwieriger.

Sie verursacht dauerhafte Atemprobleme und wird definiert als chronischer Husten, der mindestens 3 Monate in zwei Jahren nacheinander dauert. Sie wird durch langfristige Belastung und Reizung der Atemwege verursacht. Sie trifft oft Raucher und Personen, die in einer staubhaltigen Umgebung arbeiten müssen. Sie wird mit Spezialmedikamenten behandelt, sog. bronchialerweiternden Mitteln, in schwereren Fällen mit Sauerstofftherapie. Bei erfolgloser Behandlung kann dieser Typ von Bronchitis bis zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung führen.

Die weitere ernste Erkrankung der unteren Atemwege ist die Lungenentzündung, infektiöse oder bakterielle Erkrankung, die auch durch Schimmelpilze oder Parasiten verursacht werden kann.
Auch von der Lungenentzündung werden öfters die Raucher betroffen, zu den Risikogruppen gehören weiter auch Alkoholiker oder Personen mit geschwächter Immunität oder mit narbigem Lungengewebe (Lungenfibrose). Am allermeist bedroht sie Kinder und ältere Menschen, für sie sie auch tödlich sein könnte.

Zu den Erkrankungen der Atemwege gehören auch:

Asthma bronchiale – ist eine chronische Erkrankung, die sich durch einen gefährlichen asthmatischen Anfall äußert, also durch einen zischenden Husten, Atemnot, blaue Färbung und Röcheln, bei dem sofort Medikamente verabreicht werden müssen. Sie wird teilweise durch genetische Dispositionen und auch äußere Startfaktoren verursacht, zu denen verschiedene Allergene (Pollen, Staub, Schimmelpilze, Rauch, Milben etc.), aber auch beispielsweise Stress oder Belastung gehören.

Chronische obstruktive Lungenerkrankung – ernste Erkrankung, beim der es zur Zerstörung der unteren Atemwege kommt. Hier entsteht ein Hindernis, das ein richtiges Ein- und Ausatmen hindert. Sie kommt meistens bei Männern vor und ihre Hauptursache sind das Rauchen oder Arbeit in einer staubhaltigen Umgebung. Ein weiterer Grund können die sich wiederholenden Infektionen der unteren Atemwege oder die öfters vorkommende Lungenentzündungen.


Ihnen wird beispielsweise in diesen Hotels geholfen:





Unser Tipp:


Passionaria Exterieur
Hotel Spa Hotel La Passionaria ****
  • Individuelle ganzheitliche Betreuung
  • Anwendungen mit 100% Naturmitteln
  • Ernährungsberatung und Produkte...
thumb icon 93% Hervorragend

Ab: 34 €

01. Exteriér hotel Centrální Lázně
Hotel Centrální Lázně ****
  • Ausschließlich Naturheilmittel
  • Direkt wo die Quellen entspringen...
  • In der Nähe der Kolonnade
thumb icon 90% Hervorragend

Ab: 68 €

01. Exteriér Hotel Falkensteiner
Hotel Falkensteiner ****
  • Grand Hotel im Jugendstil
  • 2.500 m² Gesundheits-, Wellness-...
  • Familiengeführte Hotelgruppe
thumb icon 88% Fabelhaft

Ab: 79 €




Brauchen Sie einen Rat? Rufen sie uns an – 00420 777 722 045