Erkrankungen der Harnwege und der Nieren

In der Tschechischen Republik finden Sie keinen besseren Platz, wo Sie Ihre Harnorgane und Nieren heilen können, als Marienbad. Die Stadt ist in dieser Richtung ein Unikat. Hinter der wohltuenden Wirkung der Mineralquellen mit einzigartiger Zusammensetzung kommen Gäste bereits seit den Zeiten der Donaumonarchie Österreich-Ungarn hierher.

Zurzeit plagt nämlich eine Art der Erkrankungen der Harnwege oder der Nieren etwa jeden zehnten Menschen. Die bekannte Prävention ist ein regelmäßiges Trinkregime. Die Vermehrung von Bakterien verhindern auch Produkte aus Preiselbeeren (Saft, Tee, Tabletten) und Knoblauch oder die Vitamine E und C. Manchmal versagt aber auch die beste Prävention und das Unheil ist da.

Wie werden die Erkrankungen der Harnwege und der Nieren im Marienbad behandelt?

Erkrankungen der Harnwege und der Nieren
Die Therapie richtet sich auf die Nachbehandlung von akuten und auch von chronischen Beschwerden, sowohl der oberen als auch der unteren Harnwege. Hier werden chronische Entzündungen der Harnwege, Nieren- und Harnsteine, Prostataentzündungen und auch die postoperativen Zustände behandelt.

Der wichtigste Baustein der Therapie all dieser Erkrankungen ist die Trinkkur und das Mineralbad, zu der die carbonathaltigen Naturquellen benutzt werden, konkret die Rudolf-, Ambrosius- und Karolinaquelle. Dank dem, dass es im Marienbad auch ein Dialyse-Zentrum befindet, können hier auch Patienten behandelt werden, die an einem Dialyse-Programm teilnehmen.

Entzündung der Harnwege

 

Die Infektion der Harnwege und der Gallenblase ist weniger schwerwiegend, als die Erkrankung der Nieren, kann aber auch so ganz schön quälen. Ihre typischen Symptome sind Brennen, Schneiden und Schmerzen beim Wasserlassen.

Sie sei meistens durch die Bakterien Typs Escherichia coli verursacht, die ein Teil der normalen Darmflora von Mensch sind. Dort sind sie sehr nützlich, falls sie aber versehentlich in die Harnorgane gelangen, wohin sie gegen die Richtung des Urins zuwandern, können sie eine Quelle für große Unannehmlichkeiten werden.

Öfters haben Frauen Probleme mit dieser Krankheit, wofür vor allem die Anatomie der Harnröhre schuldig ist, die zu der der Männer unterschiedlich ist und den Bakterien eine einfachere Wanderung ermöglicht. Die Erkrankung wird mit Antibiotika und wieder mit ausreichendem Trinkregime behandelt. Ziemlich oft hat aber die Entzündung die Tendenz zurückzukommen und so wird sie zu einer chronischen Entzündung.

Außer der Trinkkur und der Mineralbäder werden die Probleme mit den Harnwegen im Marienbad auch mit Hilfe der trockenen Bäder im Kohlendioxid, der Moorumschlägen, der Reflex-Therapie, der Elektro-Therapie etc. behandelt. Ausprobieren können Sie diese Prozeduren beispielsweise im Hotel Centrální Lázně oder Nové Lázně.

Erkrankungen der Nieren

 

Gelingt es der Infektion in die Nieren zu gelangen, wird die Situation wirklich ernst. Ihre richtige Funktionsfähigkeit ist nämlich für unseren Körper von grundsätzlicher Bedeutung, weil sie zur Aufgabe haben, den Organismus zu reinigen. Eine kranke Niere kann nicht viel schaffen, eine nicht geheilte Entzündung kann dann auch ein völliges Versagen dieses paarigen Organs verursachen.

Unter der allgemeinen Bezeichnung „Erkrankung der Nieren“ können wir uns gleich einige, verschiedene und ausnahmslos ernste Diagnosen vorstellen, beispielsweise verringerte Funktion der Nieren, bakterielle und nicht bakterielle Entzündung der Nierenkanäle oder die chronische Nierenentzündung.

Eine sehr oft vorkommende Erkrankung der Nieren sind sog. Nierensteine und Nierensand. Sie entstehen durch die Ansammlung von mineralischen Salzen, die kleinere oder größere Kriställchen bilden. Sie blockieren dann die Harnabfuhr, was durch einen heftigen Schmerz begleitet wird.

Damit dies nicht schon alles wäre, können durch die Erkrankung der Nieren der hohe Blutdruck, die Atherosklerose und viele weiteren Probleme entstehen. Deshalb sollen sie auf keinen Fall unterschätzt werden.

Die Prozeduren im Marienbad sind eine Alternative zu der traditionellen Therapie und können nicht nur die Milderung bei den chronischen Beschwerden anbieten, aber auch die Regeneration nach einem anstrengenden chirurgischen Eingriff.


Ihnen wird beispielsweise in diesen Hotels geholfen:





Unser Tipp:


Passionaria Exterieur
Hotel Spa Hotel La Passionaria ****
  • Individuelle ganzheitliche Betreuung
  • Anwendungen mit 100% Naturmitteln
  • Ernährungsberatung und Produkte...
thumb icon 93% Hervorragend

Ab: 34 €

01. Exteriér hotel Centrální Lázně
Hotel Centrální Lázně ****
  • Ausschließlich Naturheilmittel
  • Direkt wo die Quellen entspringen...
  • In der Nähe der Kolonnade
thumb icon 90% Hervorragend

Ab: 68 €

01. Exteriér Hotel Falkensteiner
Hotel Falkensteiner ****
  • Grand Hotel im Jugendstil
  • 2.500 m² Gesundheits-, Wellness-...
  • Familiengeführte Hotelgruppe
thumb icon 88% Fabelhaft

Ab: 79 €




Brauchen Sie einen Rat? Rufen sie uns an – 00420 777 722 045