phone Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns: 00420 777 722 045
slideshow image

Besuchen Sie die Perle des Kurortes in der Tschechischen Republik

Unterkunft in Marienbad

calendar

question

Marienbad Kur

Das Badewesen hat in der Tschechischen Republik eine lange Tradition. Die Behandlung bei der Kur stand hier schon immer auf der Grundlage der modernen medizinischen Methoden und wissenschaftlichen Kenntnisse über die Auswirkungen der natürlichen Quellen, also des Gases, des Mineralwassers und der Peloiden (Sumpf, Torf, Moor). Marienbad ist ein strahlendes Beispiel dieser Einstellung zur Therapie. In der Vergangenheit hat hier seinen Sitz das Forschungsinstitut für Balneologie, der größten Autorität auf diesem Gebiet in der Tschechischen Republik.

Der aussagekräftigste Nachweis sind aber die eigentlichen Badekuren, die nach Marienbad die Gäste mit den verschiedensten Diagnosen bereits über lange Jahre locken. Hier haben sich Könige, Komponisten und auch große Denker behandeln lassen. Sie haben gewusst, warum. Die Kuraufenthalte hatten hier und haben immer eine sehr hohe Messlatte. Hier wird eine breite Skala von Erkrankungen behandelt, das alles unter Aufsicht vom fachlich geschulten Spitzenpersonal. Zusätzlich besuchen viele der Gäste Marienbad auch regelmäßig, wegen der Prävention. Ein wesentlicher Teil der Heilungsprozeduren nutzt die Eigenschaften des natürlichen Kohlendioxids, das man ohne weiteres für den wahren Naturreichtum dieses Ortes halten kann. Es gibt sogar Kuren, die Sie nur allein in den malerischen Kulissen dieses Kurortes ausprobieren können.

Indikation

Marienbad gehört zu den Kurorten mit der größten Indikationenanzahl in Tschechien. Der Grund dafür sind zahlreiche Heilquellen, die verschiedene chemische Zusammensetzungen aufweisen. Marienbad ist vor allem für seine Harnwegekur bekannt.

Meistgeheilte Erkrankungen

 

Naturheilmittel

Mineralwasser

In Marienbad sprudeln Karbonat-Selterwässer ca. 7-10°C kalt, die für verschiedene Behandlungen genutzt werden. Es handelt sich vor allem um die Trinkkur oder das Gasbad. Eingehaltenes Kohlendioxid wird vor allem für Gasinjektionen verwendet. Weniger mineralisierte Wässer werden abgefüllt und als Trinkwasser verkauft.

Peloiden

Es handelt sich um Kurbehandlungen bei denen Sumpfmoor und Moortorf verwendet werden.

Klima

Das Klima ist nicht offiziell als Heilquelle anerkannt. Jedoch die relativ hohe Meereshöhe, saubere Luft und viele Wälder haben wohltuende Wirkungen auf die menschliche Gesundheit.

Am häufigsten verwendete Heilquellen

Das Mineralwasser wird für Bäder und zu Trinkprozeduren benutzt. Im Marienbad und in der unmittelbaren Umgebung befinden sich über 40 Mineralwasserquellen. Diese Quellen sind in der chemischen Zusammensetzung sehr unterschiedlich, es kann gesagt werden, dass sie sich wie der Tag und die Nacht unterscheiden. Neben den sehr salzhaltigen, sogenannten salinischen Glauber-Mineralwassern, finden wir hier auch einfache Sauerwasser-Arten, beispielsweise mit hohem Eisengehalt.

Das Heilmineralwasser, ist solches Wasser, das nachweislich heilend wirkt. Von diesen Heilquellen, gibt es im Marienbad sechs:

Waldquelle

Waldquellen

Die Waldquelle, die sich im Park hinter dem Theater befindet, ist ein Mineralwasser, das viel Bikarbonat…

Weitere Informationen

Kreuzquelle

Kreuzquelle

Die Kreuzquelle ist die älteste Quelle im Marienbad. Dr. Nehr, der Marienbad für die Welt des Badewesens entdeckt hatte…

Weitere Informationen

Kur im Marienbad - Rudolfquelle

Rudolfquelle

Die Rudolfquelle ist besonders einzigartiges Mineralwasser. Es ist allgemein bekannt, dass die Rudolfquelle…

Weitere Informationen

Marienbad Kur - Karolinaquelle

Karolinaquelle

Die Karolinaquelle ist ein Mineralwasser, das große Mengen am Magnesium hat, aber weniger als die Rudolfquelle…

Weitere Informationen

Ambrosiusquelle

Ambrosiusquelle

Die Ambrosiusquelle ist das normale Sauerwasser mit hohem Eiseninhalt. Früher wurde es vor allem bei Anämien…

Weitere Informationen

Ferdinandquelle

Ferdinandquelle

Die letzte, in der Trinkkur verwendete Quelle, ist die Ferdinandquelle. Diese Quelle befindet sich im Park…

Weitere Informationen

Die Trinkkur ist ein komplizierter Prozess, es muss immer daran gedacht werden,
dass ein bestimmtes Wasser für konkrete Beschwerden geeignet ist, aber sehr ungeeignet für andere Beschwerden sein kann.
Die Trinkkur muss immer mit dem Arzt abgesprochen werden,
weil eine falsch angewandte Trinkkur schaden könnte.

– Dr. med. Pavel Knára

Krankenversicherung

Im Marienbad haben Sie die Möglichkeit, Ihren Urlaub mit den komplexen Dienstleistungen auszukosten. Was bedeutet das? Die Kosten der Heilungskuren und der Unterbringung sind durch Ihre Krankenversicherung gedeckt. Dieses Pauschalangebot benutzen immer wieder viele der Gäste, weil sich die pauschalen Dienstleistungen in ihrer Qualität nicht von denen unterscheiden, die Sie aus der eigenen Tasche zahlen würden. Mehr Informationen über Krankenversicherung.

Kururlaub

Der immer mehr beliebte Cocktail aus der Erholung und der professionellen Pflege um Ihre Gesundheit. Mehr uber Kururlaub.

14 tägige Kur

Marienbad ist sicher eines Besuchs wert, wenn auch nur fürs Wochenende. Falls Sie aber wegen der Badekur kommen und wollen, dass diese richtig hilft, nehmen Sie sich ein bisschen mehr Zeit. Mehr uber 14 tägige Kur.

Allgemeine Regeln für die Trinkkur

  • Die Trinkkur empfehlen wir 3-mal täglich vor dem Essen.
  • Alle Mineralwasser im Marienbad sind kalt. Die Temperatur des Mineralwassers bewegt sich zwischen 8 bis 10 °C. Dank dem beinhalten alle diese Wasser große Mengen am Kohlendioxid, weil das Kohlendioxid erst bei einer Temperatur von 36 °C in die Luft entweicht. Bei der Kur im Marienbad empfehlen wir kalte Mineralwasser, weil sich das Wasser nach dem Trinken im Magen erwärmt, was zum Entweichen vom Kohlendioxid führt, das über die Magenschleimhaut resorbiert, was ihre erhöhte Durchblutung verursacht, wodurch wiederum mehr Mineralstoffe resorbiert werden.
  • Erwärmtes Mineralwasser benutzen wir bei Erkrankungen von Gallenblase, Leber, Speicheldrüse und bei der Verstopfung. Es ist selbstverständlich, dass keine kalten Mineralwasser bei Erkrankungen der Atemwege getrunken werden sollten.
  • Das Mineralwasser wird aus den Kurbechern getrunken. Dieser Kurbecher hat einen Inhalt von 220 ml. Wir empfehlen, die Trinkkur direkt bei der Quelle durchzuführen und diesen Becher (also diese 220 ml) mit kleinen Schlucken innerhalb von 3 bis 5 Minuten auszutrinken. Falls zwei Becher getrunken werden sollen, muss zwischen den Trinkkuren eine Pause, von mindestens 5 Minuten eingelegt werden. Wir empfehlen, die Trinkkur mindestens 15 Min. vor dem Essen zu beenden.

 

Die Trinkkur muss immer mit dem Arzt besprochen werden, weil eine falsch gewählte Kur vor allem bei Patienten mit hohem Blutdruck und Herzproblemen schaden kann.

– Dr. med. Pavel Knára




Unser Tipp:


Passionaria Exterieur
Hotel Spa Hotel La Passionaria ****
  • Individuelle ganzheitliche Betreuung
  • Anwendungen mit 100% Naturmitteln
  • Ernährungsberatung und Produkte...
thumb icon 93% Hervorragend

Ab: 34 €

01. Exteriér hotel Centrální Lázně
Hotel Centrální Lázně ****
  • Ausschließlich Naturheilmittel
  • Direkt wo die Quellen entspringen...
  • In der Nähe der Kolonnade
thumb icon 90% Hervorragend

Ab: 68 €

01. Exteriér Hotel Falkensteiner
Hotel Falkensteiner ****
  • Grand Hotel im Jugendstil
  • 2.500 m² Gesundheits-, Wellness-...
  • Familiengeführte Hotelgruppe
thumb icon 88% Fabelhaft

Ab: 79 €

Alle Hotels zeigen

Unterkunft